Browsing Category

Musik

Musik

catchy tunes #Mar16

14. April 2016

 

Dieses Mal fand ich es gar nicht so einfach ein paar Alben bzw. Titel zusammenzubekommen. Ich hatte das Gefühl, dass im März nicht so viel Musik, die ich mag, herausgekommen ist. Deshalb habe ich auch gleich noch Musik aus der ersten April Woche mit herausgesucht.

Das beste Album möchte ich euch gleich wieder am Anfang des Beitrages vorstellen – nämlich „Red Flag“ von All Saints. Ja richtig gelesen, die Mädels von All Saints haben sich wieder zusammen getan und ein wirklich cooles Album produziert. Ich habe gar nicht mitbekommen, dass es All Saints wieder gibt und ein neues Album kommt. Um so überraschter war ich als ich das Album im Streaming gesehen habe. All Saints ist übrigens die Mädels Band mit dem Song „Never Ever“. Ich habe den Song damals rauf und runter gehört. Gerade habe ich noch nachgeschaut, wann denn eigentlich „Never Ever“ released  wurde, das war schon 1998. Wahnsinn wie lang das schon her ist. Naja das neue Album „Red Flag“ ist jedenfalls wirklich toll. Man kann es vom ersten bis zum letzten Lied durchhören. Beim ersten Durchhören sind mir besonders die Lieder „One Strike“, „Make U Love Me“ und „Who Hurt Who“ aufgefallen. Aber wie gesagt das Album ist ingesamt spitze.

Continue Reading…

Musik

catchy tunes #Feb16

1. März 2016

 

Eigentlich wollte ich den Beitrag schon letzte Woche schreiben, aber dann habe ich gesehen, dass genau am Freitag das neue Album „I like it when you sleep, for you are so beautiful yet so unaware of it“ von The 1975 herauskommt und das wollte ich auf keinen Fall in meinem Beitrag herauslassen.

Und so beginne ich auch den Beitrag mit dem Album von The 1975. Ich habe mir extra noch ein iTunes Abo geholt, da es dort gerade das Album gab und bei Spotify kommt es wohl erst noch. Gleich am Freitagabend habe ich das Album durchgehört und ich kann euch sagen ihr müsst es unbedingt hören! Ich persönlich fand das letzte Album mit dem gleichnamigen Namen wie die Band selbst auch schon sehr gut. Das warten auf das neue Album hat sich absolut gelohnt. Das Album hat einen einzigartigen Sound. Zum Ohrwurm ist schon längst das Lied „The Sound“, welches ich euch auch schon im letzten catchy tunes Beitrag vorgestellt habe, mutiert. Im Gegensatz zum letzen Album sind auch ein paar mehr langsamere Lieder dabei. Alle Songs sind sehr melodisch und gehen quasi mit jedem Ton unter die Haut. Ich finde z.B. die Lieder „UGH!“ und „She´s American“ sind so ein ganz typischer 1975 Sound, was aber nicht heißt das die anderen nicht zu 100% The 1975 sind. Das Lied „If I Believe You“, „Loving Someone“  und „Nana“ sind einfach absolut fantastisch und sorgen für Gänsehaut. Ich lehne mich jetzt einmal weit aus dem Fenster und sage vorher, dass dieses Album wohl eines meiner meistgehörtesten Alben 2016 werden wird. Ich kann mich am Schluss nur der Aussage von theverge.com anschließen „The 1975’s new album is ambitious, absurd, and kind of awesome“. Auf dem YouTube Channel gibt es ein paar Preview Videos für die Songs auf dem Album. 

Continue Reading…

Musik

catchy tunes #Jan16

26. Januar 2016

Ich höre eigentlich fast jeden Tag Musik und deswegen dachte ich mir, ich möchte euch am Ende des jeweiligen Monats ein paar Alben oder auch Lieder vorstellen, die entweder neu sind oder die ich bzw. mein Freund zufällig entdeckt hat. Seit dem es Rdio nicht mehr gibt, ist es etwas schwieriger neue Musik bzw. nicht ganz so bekannte Musik zu finden. Ich habe auch das Gefühl, dass bei Spotify oder auch iTunes nicht immer alle neuen Alben, die es so gibt, angezeigt werden.Ich habe das Gefühl dort wird nur der Mainstream angezeigt, bei Rdio war das anders. Man konnte jede Woche viele neue Lieder entdeckten. Naja ich versuche trotzdem das beste daraus zu machen und mich auch weiterhin über neue Musik auf dem Laufenden zu halten.

Bei dem ersten Album was ich euch vorstellen möchte werdet ihr bestimmt etwas schmunzeln oder auch lachen oder gleich weiter scrollern. Aber ich habe mich ganz bewusst dazu entschieden euch dieses Album ans Herz zu legen.

Es geht um das Album „Untamed“ von Cam. Sie ist eine Country Sängerin und ja ich höre auch Country Musik, denn mein Ohr ist offen für jede gute Musik und das Album ist nun einmal gute Musik. Die Frau hat einfach eine wirklich coole und auch in gewisser Weise besondere Stimme (individuelle Stimmen gibt es übrigens mehrere im County Musik Bereich). Man merkt dem Album richtig an, dass es mit Liebe und Spaß gemacht wurde. Dass die Sängerin Spaß beim Singen hat, kann man übrigens auch bei den Live Videos sehen, die es z.B. bei vevo oder auch iTunes gibt. Ich finde, dass Album kann man von vorn bis hinten durchhören. Schon beim ersten Song möchte man am liebsten anfangen sich zur Musik zu bewegen (und die Cowboy Boots auf dem Parkett schwingen :-). Es ist übrigens eher so Country „Pop“, also klickt auf alle Fälle einmal rein und lasst euch nicht von Vorurteilen leiten. Meine Favoriten auf dem Album sind „My Mistake“; „Half Broken Heart“ und als langsameres Lied finde ich „Burning House“ total schön.

Continue Reading…