random

1000 Fragen an dich Selbst #11

18. März 2018

Home, Interior, Dekoration, frühling, Tulpen, Blogger

201. Wie gut kennst du deine Nachbarn?

Als wir noch in Leipzig gewohnt haben, habe ich meine Nachbarn so gut wie gar nicht gekannt. Manchmal war ich mir unsicher, ob die Person wirklich im Haus lebt. Als unser Nachbar damals eingezogen ist, hat er uns eine Sektflasche als Begrüßung vor die Tür gestellt. Wir haben uns dann immer einmal Hallo gesagt, aber wirklich kennen kann man das nicht nennen. Hier in Jena ist es etwas anders. Unsere Nachbarn waren gleich sehr aufgeschlossen, man erzählt hier und da mal etwas mehr oder sitzt auch mal im Sommer zusammen draußen.

202. Hast du oft Glück?

Das ist eine schwierige Frage. Also bei all den Gewinnspielen bei den ich schon mein Glück versucht habe, hatte ich kein Glück. Ich würde aber schon sagen, dass ich schon öfters im Allgemeinen in meinem Leben Glück hatte.

203. Von welcher Freundin unterscheidest du dich am meisten?

Von allen würde ich sagen. Es gibt immer Gemeinsamkeiten, aber man ist doch mehr unterschiedlich.

204. Was machst du anders als deine Eltern?

Ich habe aus meiner Sicht wirklich viel gelernt von dem Leben mit meiner Mama. Ich versuche Fehler zu vermeiden, die sie gemacht hat. Ich würde auch sagen, dass unsere Ausgangspunkte ganz andere sind. Daher mache ich wahrscheinlich so ziemlich viel anders als meine Eltern.

205. Was gibt dir neue Energie?

Ich freue mich nach grauen und kalten Tagen immer sehr über Sonnenschein und Wärme. Das gibt mir schon Energie. Lachen ist auch immer gut für Energie. Seit ich wieder Zumba mache, habe ich auch gemerkt, dass Sport mir Energie gibt.

206. Warst du in der Pubertät glücklich?

Aus meiner Sicht war ich glücklich. Es gab zwar auch Herzschmerz und traurige Stunden. Im Großen und Ganzen war ich aber glücklich. Ich hatte viele Freiheiten.

207. Wann hast du zuletzt eine Nacht durchgemacht?

Das ist schon so lange her, dass ich mich gerade nicht erinnern kann.

208. Womit beschäftigst du dich am liebsten in deinen Tagträumen?

Wie es wohl wäre, wenn ich etwas anderes studiert hätte. Wie es wäre, wenn man mehr Zeit zum reisen hätte usw.

209. Blickst du dich oft um?

Es kommt darauf an in welcher Gegend ich unterwegs bin. Wenn ich mich unsicher fühle, blicke ich mich oft um.

210. Was wissen die meisten Menschen nicht über dich?

Vieles 🙂

211. Worüber hast du mit deinem Partner immer wieder Streit?

Wir versuchen uns nicht so oft zu streiten. Meistens sind es unwichtige Alltäglichkeiten.

212. Worauf freust du dich jeden Tag?

Endlich wieder nach Hause zu fahren und meinen Freund wieder zu sehen.

213. Welche Freundschaft von früher fehlt dir?

Keine.

214. Wie gehst du mit Stress um?

Wie soll man schon mit Stress umgehen, man hat ihn einfach und dann muss man ihn irgendwie überstehen und sich am besten einen Plan machen.

215. Gibst du dich gelegentlich anders, als du bist?

Nein. Ich kann mich nicht verstellen.

216. In welchen Punkten gleichst du deinem Vater?

In keinem.

217. Kann man Glück erzwingen?

Glück kann man aus meiner Sicht nicht erzwingen. Man kann viel tun, um glücklich zu sein, ob es am Ende ausreicht, ist aber fraglich. Wenn man etwas erzwingt, zahlt man auch immer für etwas den Preis und irgendwas oder irgendwer wird eventuell verletzt.

218. Welcher Streittyp bist du?

Ich kann meistens nicht richtig aufhören zu streiten, bis man sich wieder vertragen hat. Oft habe ich leider auch immer das letzte Wort.

219. Bist du morgens gleich nach dem Aufwachen richtig munter?

Teilweise schon. Auch hier ist es abhängig, wann ich ins Bett gegangen bin und ob ich gut geschlafen habe. Zum Wachwerden mache ich Morgens auch gern so kleine Sportübungen, wie Kniebeugen.

220. Wie klingt dein Lachen?

Mein Freund meint ich lache gar nicht richtig, sondern kichere mehr und ziehe ein großes Gesicht.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply