Sehenswert, shopping

shopping – interior – neue Wohnung

4. Oktober 2016

Interior Shopping, neue Wohnung, Möbel, Skandi, Stil, Einrichtung

1. Kay Bojesen Zebra (via Desiary) | 2. Kissenhülle: Impressionen | 3. Poster: MORE ISSUES THAN VOGUE (via Juniqe) | 4. MORTEENS ESSTISCH LINDSTRÖM (via Home 24) | 5. Teppich, Used-Look: Impressionen | 6. Sofa Bora: STUDIO COPENHAGEN (via Fashion for Home) | 7. Couchtisch: IKEA - STOCKHOLM | 8. Naturduftkerze Hibiskusorangerie: Isle of Wolf (via Desiary) | 9. Deko-Schädel: Impressionen | 10. Armlehnenstuhl Rex (2er-Set): STUDIO COPENHAGEN (via Fashion for Home) | 11. Laterne, Metall und Jute: Impressionen | 12. Poster: Untitled - Diego Bardone (via Juniqe) | 13.  Spiegel: IKEA - HEMNES | 14. HOPTIMIST - BUMBLE, KUPFER (via Connox) |

Der Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Velux entstanden. /sp

Ich dachte es ist einmal wieder an der Zeit einen interior Beitrag zu schreiben und gleichzeitig auch ein bisschen über unsere neue Wohnung zu erzählen. In meinen letzten Beiträgen habe ich mich mehr oder weniger immer etwas „beschwert“, dass unsere Wohnung in Leipzig zu klein ist und ich gern in einer größere Wohnung ziehen würde.

Der Wunsch mit der größeren Wohnung ist jetzt in Erfüllung gegangen. Wir haben hier in Jena eine rund 30 m2 größere Wohnung als in Leipzig, insgesamt haben wir jetzt ca. 77 m2. Die Fläche kann man natürlich ganz toll einrichten. Bevor ich aber zu meinen Einrichtungswünschen komme, will ich euch noch kurz von der Wohnungssuche erzählen.

Wir haben Anfang August angefangen auf Wohnungssuche zu gehen. Wir mussten aber bereits am 01.09. bzw. aller spätestens am 15.09. eine neue Wohnung haben. Wir haben dann Anfang August das erste Mal hier in Jena Wohnungen besichtigt. Die erste Wohnung, die wir uns angeschaut hatten, war eine Dachgeschosswohnung, welche Erstbezug gewesen wäre. Die Dachgeschosswohnung war genauso groß, wie die jetzige. Es war soweit alles modern ausgerichtet. Wir hätten als Dachfenster solche von Velux gehabt und dazu auch gleich noch Veluxrollos, welche die Sonne etwas abhalten sollten. An dem Balkonfenster waren elektrische Rollos verbaut. Wir haben uns aber letztendlich gegen die Wohnung entschieden, weil sie im 6. Stock lag und es keinen Aufzug gab. Das war aber nicht das Hauptkriterium. Vielmehr muss ich gestehen, dass mir der Hausflur nicht gefallen hat. Es muss kein vergoldeter Hausflur sein, aber kaputt und zu sehr abgenutzt sollte er auch nicht aussehen. Ich finde da nützt auch eine komplett neue Wohnung nichts.

Am selben Tag hatten wir noch eine weitere Besichtigung vereinbart. Als wir an der Wohnungsadresse angekommen sind, wurde uns schnell klar, dass wir auch dort nicht wohnen wollten. Die Wohnung befand sich im Haus eines Lebensmittelladens und eines Altersheims. Nebenan ist noch eine Tankstelle und noch eine Schule. So stellte ich mir mein neues Wohnumfeld nicht ganz vor. Der Makler konnte uns an dem Tag relativ spontan noch eine andere Wohnung zeigen. Die Wohnung war Altbau und von Leipzig sind wir solche Häuser ja gewöhnt. Sie lag aber ebenfalls im obersten Stockwerk und es gab keinen Aufzug. Dies hat uns alles bei der Wohnung aber nicht gestört, denn sie hat uns so wirklich gut gefallen. Insbesondere hatte die Wohnung eine große Loggia mit tollem Ausblick. Das Ende der Geschichte von der Wohnung ist aber, dass uns niemand je wieder kontaktiert hat. Wir haben alle nötigen Unterlagen an den Makler und dieser sie an den Eigentümer weitergeleitet. Leider ist einfach nichts weiter passiert. Der Eigentümer hat sich nicht für oder gegen uns entschieden, zumindest haben wir bis jetzt von niemanden etwas gehört.

Ich muss schon sagen, dass ich ganz schön enttäuscht war. Damals bei unserem Umzug nach Leipzig hat alles sofort geklappt. In die Wohnung hatten wir uns sofort verliebt, alle anderen Besichtigungen abgesagt und dann haben wir die Wohnungen auch bekommen. Hier in Jena ist der Wohnungsmarkt etwas knapp und es scheint auch eine Auswahl nach Nasenspitze stattzufinden. Ich bin kein Freund von diesen Selbstdarstellungen um eine Wohnung zu bekommen. Naja egal.

Wir mussten nach der Pleite also noch einmal erneut auf Wohnungssuche gehen und da haben wir unsere neue Wohnung gefunden. Wir hatten die Wohnung schon einmal vorher im Blick, aber irgendwie hatte über das Kontaktformular niemand geantwortet. Wir haben dann aber angerufen und einen Termin vereinbart. Die Wohnung ist ebenfalls Erstbezug und wir haben hier auch elektrische Rollos 🙂 Außerdem haben wir auch eine wirklich tolle Terrasse. Ich bin sehr glücklich, dass wir die Wohnung bekommen haben. Apropos Rollos, obwohl wir die elektrischen Rollos haben, möchte ich für tagsüber noch Raffrollos kaufen. Sie sollten aber nicht zu teuer sein…

So und nun noch etwas zur Einrichtung. Größtenteils haben wir unsere Möbel aus unserer alten Wohnung mitgenommen. Wir haben uns aber auch noch ein paar neue Möbel bei IKEA gekauft. Die Möbel werden aber erst mit der Küche am 20.10. geliefert. Ich sage euch, ich zähle die Tage bis die Küche endlich kommt. Mich nervt das Abwaschen einfach und auch so ist das Zubereiten von Speisen nicht gerade ein Genuss.

Neben der neuen Küche, darf in unseren Flur eine neue HEMNES Kommode einziehen. Die Kommode soll dann als Schuhschrank dienen. Ich habe mich gegen den HEMNES Schuhschrank entschieden, weil wir davon zwei benötigt hätten und dann der Spiegel nicht mehr so richtig mit an die Wand gepasst hätte. So kommt die Kommode an die Wand. In diese passen auch mindestens 24 Paar Schuhe und die Kommode ist sogar etwas günstiger als zwei Schuhschränke 🙂 Im Flur möchte ich dann noch so einen schwarz weißen Läufer und einen Acapulco Stuhl haben. Der Stuhl soll dann zum einen als coole Deko dienen, zum anderen als Stuhl zum Schuhe anziehen. Letzte Woche habe ich solch einen Stuhl auf dem Instagram Account von schwarzersamt gesehen. Ich habe von Elisa auch gleich einen Tipp bekommen wo man so einen Stuhl kaufen kann.

Für das Schlafzimmer haben wir uns noch einen weiteren Pax bestellt, denn unsere Schränke platzen derzeit fast aus allen Nähten. Außerdem haben wir uns noch das HEMNES Bett gegönnt. Ich mag einfach ein weißes Schlafzimmer und habe mir nach all den Jahren mein schwarzes NORESUND Bett satt gesehen. Manchmal muss eben etwas neues her.

Für das Wohnzimmer haben wir erst einmal nichts weiter gekauft. Ich bin aber schon fleißig am planen. In jedem Fall muss noch ein Esstisch bestellt werden, denn wir haben so ein großes Wohnzimmer, dass da definitiv noch ein Esstisch hingehört. Dann möchte ich unbedingt noch einen Beni Ourain Teppich kaufen. Ich finde so einen nämlich chic. Wenn wir an dem Couchtisch nicht mehr essen müssen, ist der Teppich auch vor  Flecken sicher. Also kann der Teppich erst gekauft werden, wenn der Esstisch da ist. Außerdem müssen hier und da noch ein paar Bilder an die Wand bzw. aufgestellt werden. Ich hätte gern noch ein Sideboard, auf das ich dann ein paar Bilder stellen kann. An die Stelle wo der Esstisch hin soll, ist auch noch eine große Wandfläche frei. Ich überlege ein ganz großes Bild, z.B. eine Straßenkarte von NY oder eben auch eine Collage mit ganz vielen Bildern dort anzubringen. Natürlich geht das aber alles auch nur nach und nach. Aber man kann ja schon einmal träumen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply