Rund ums Bloggen

WordPress – 10 nützliche Plugins

22. September 2016

useful WordPress Plugins, nützliche Plugins für WordPress, Blog

Es gab schon länger keinen Beitrag mehr in welchem es um Tipps rund ums Bloggen geht. Heute habe ich euch 10 Plugins für WordPress herausgesucht, die wirklich nützlich und auch sehr hilfreich sind. Ich selbst habe alle in Verwendung und konnte bisher noch keine Fehler feststellen.

Translation

This post is about 10 useful plugins for your WordPress blog. I activated them all at my blog and I could find no errors.

1. TwentyTwenty

Habt ihr euch schon einmal gefragt wie ich die Vorher-Nachher-Bilder in diesem oder diesem Beitrag gemacht habe? Das ist gar nicht so schwer - man benötigt nur das Plugin "TwentyTwenty". So hat man die Funktion, dass auf dem Bild ein Regler erscheint, den man dann nach links und rechts bewegen und die Unterschiede zwischen den Bildern so direkt vergleichen kann. Ich finde das Plugin ist sehr nützlich für Beiträge in denen man z.B. die eigene Bildbearbeitung oder eben Presets für Lightroom erläutert. Man lädt die Bilder ganz normal über WordPress hoch und setzt dann vor den ersten Bildlink [[twentytwenty]]]] und am Ende des zweiten Bildlinks [[[[/twentytwenty]] .

Es muss natürlich jeweils nur eine eckige Klammer um den Code. Zur Darstellung musste ich aber mehrere Klammern verwenden, da sonst der Code ausgeführt wird.


This plugin helps you to show before-and-after pictures with an interactive slider that allows your users to compare them.


 

2. Display Widgets

Ein weiteres unheimlich nützliches Plugin ist  "Display Widgets". In den meisten Fällen kann man die Widgets immer nur an einer bestimmten Stelle positionieren und auf dem Blog anzeigen lassen. Man kann also ein Widget z.B. entweder im Footer oder in der Sidebar anzeigen. Wenn man auf der Hauptseite eine Sidebar hat, finde ich es auch sinnvoll das Widget in der Sidebar anzuzeigen. Hat man dann aber im einzelnen Beitrag oder Kategorie keine Sidebar, dann ist es schön wenn bestimmte Widgets im Footer automatisch angezeigt werden, aber auf der Hauptseite keine doppelte Anzeige stattfindet. Genau das kann man mit dem Plugin erreichen. Ich habe diese Funktion z.B. bei dem Shopbop Widget in meiner Sidebar angewendet. Dazu habe ich das Widget zuerst auf die Sidebar gezogen und durch das Plugin erscheint dann eine neue Funktion. Hier habe ich dann bei dem Widget in der Sidebar ausgewählt "Anzeigen auf verschiedenen Seiten" und dann das Häkchen unter "Front" gesetzt. Danach habe ich das Widget noch einmal in den Footer gezogen und dort in dem Feld für das Plugin ausgewählt "Nicht anzeigen auf ausgewählten Seiten" und wieder ein Häkchen unter "Front" gesetzt. Danach sollte das Widget je nach Seite unterschiedlich angezeigt werden.


With this plugin, you can hide widgets on specified pages. I use this plugin for the Shopbop Widget in the sidebar. At the front page, it´s in the sidebar. On other pages where I don´t have a sidebar e.g. single post page the widget appears in the footer. 


 

Useful Plugin, display widgets useful, nützliches Plugin

3. Ultimate Nofollow

Habt ihr es auch satt an jeden Link, den ihr auf nofollow setzen wollt, das Attribut "nofollow" per Hand anzufügen? Dann ist das Plugin "Ultimate Nofollow" genau das Richtige für euch. Sobald ihr das Plugin installiert habt, erscheint im Editor beim Einfügen eines Links eine neue Option unter der bereits bekannten Option "Link in einem neuen Tab öffnen". Ihr setzt bei den Links, die ihr auf nofollow haben wollt, einfach ein Häkchen unter "Add rel="nofollow" to link".


This plugin adds a checkbox in the insert link popup box for including rel="nofollow" in links.


4. Code Embed

Das Plugin "Code Embed" habe ich installiert, da WordPress immer die eingebetteten Bilder von Lookbook nicht so richtig verarbeitet hat. Sobald ich den Emded Code von Lookbook in den Editor eingefügt habe, konnte ich den Beitrag nachträglich nicht mehr richtig bearbeiten. Ich konnte im Editor nicht mehr zwischen Visuell und Text auswählen. Es hat einfach nicht funktioniert. Mit dem Plugin ist es aber möglich. Man gibt den Code nämlich nicht oben im Editor, sondern unterhalb eines Extrafeldes ein. Dann muss man nur noch einen Codeschnipsel im Editorfeld einfügen. Der Code wird dann mit dem Plugin ausgeführt.


This plugin helps you to put an embed code (JavaScript and HTML) very easy in your posts and pages.


Plugin, WordPress, embed

5. Simple Trackback Validation with Topsy Blocker

Ich denke SPAM mag niemand und auch nicht via Trackbacks. Irgendwann Anfang des Jahres wurden bei mir via Trackbacks Spam in den Kommentaren verteilt. Ich musste also etwas ändern. Mein Freund hat mir dann das Plugin "Simple Trackback Validation" herausgesucht und seitdem kann ich jetzt die eingehenden Trackbacks per Hand überprüfen und freischalten. Es ist zwar auch ein bisschen Arbeit die Links zu überprüfen, aber es macht mehr Arbeit alle Spam-Trackbacks zu löschen.


Oh, I hate spam. With this plugin, you can control all incoming trackbacks in order to stop trackback spam.


6. Antispam Bee

"Antispam Bee" ist noch ein Plugin welches Spam von eurem Blog fern hält. Es gibt genug "Trolle" die denken, dass das Kommentarfeld dazu da ist, um jegliche Mitteilung und Spam zu hinterlassen. Damit ihr nicht jeden Kommentar per Hand freischalten müsst, kann ich euch das Plugin "Antispam Bee" nur empfehlen. Bei mir funktioniert es super. Insbesondere braucht man damit kein lästiges Captcha.


This plugin also helps you to keep spam away from your comments and it´s without captchas.


7. Remove IP

Ja, auch das Plugin hat es wieder mit in die Liste geschafft. Das Plugin hilft euch dabei die IP Adresse von den Kommentaren zu entfernen. Soweit mir bekannt ist, sollte man diese nach deutschem Datenschutzrecht nicht in voller Länge speichern. Aus meiner Sicht braucht man die IP Adressen auch nicht.


This helps you not to log the IP address from the people that comment on your WordPress blog.


8. AntiVirus

Auch dieses Plugin hilft euch euren Blog sauber zu halten und schützt ihn vor Angriffen von außen. Ich kann nicht sagen, wie oft versucht wird einen Blog "anzugreifen", aber sicher ist sicher.


With this plugin, you can protect your site against malware etc.


9. WP Limit Login Attempts

Ich habe schon so einige Male miterlebt, dass manche versuchen sich bei meinem WordPress Zugang einzuloggen. Für so etwas ist das Plugin "WP Limit Login Attempts" ganz gut. Man kann bei dem Plugin einstellen wie oft man sich falsch anmelden darf, bis die IP Adresse für eine bestimmte Zeit gesperrt ist. Ich habe zusätzlich noch einen htaccess Schutz vor das Login geschaltet, sodass man erst gar nicht zur Login Seite kommen kann. Bei mir wurde schon auf verschiedene Wege versucht meinen Login zu knacken, sodass ich mich letztendlich für den zusätzlichen Schutz entschieden habe.


This plugin is for login protection. It should protect your site from brute force attacks.


10. Easy HTTPS Redirection

Das Plugin ist nützlich, wenn ihr eure Seite auf https:// umstellt und wollt das Suchmaschinen die Seite auch indexieren. Es wird jeder auf die https Seite umgeleitet. Ich wollte mein Blog gern umstellen, aber mit dem Zertifikat haben meine Lookbook Beiträge und die Videos von Vevo nicht mehr funktioniert. Deswegen habe ich den Blog doch erst einmal ohne https gelassen.


If you install an SSL certificate on your site and want that everybody is redirected from the non-https version to the https version of a URL then you should use this plugin. With this plugin, you force search engines to index your HTTPS version of your website.


Könnt ihr noch weitere Plugins empfehlen? Welche benutzt ihr denn gerade?

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Johanna 24. September 2016 at 15:10

    Danke für den tollen Artikel. Ich bin ganz neu bei WordPress, da kommt mir dein Post sehr gelegen.

    Gruß &Kuss
    Johanna

  • Leave a Reply