random, Sehenswert

5 Tipps – mit wenig Aufwand die Wohnung (um)gestalten

26. April 2016

Tipps, Wohnung umgestalten, wenig Aufwand, Budget

Der Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit WestwingNow entstanden.

Ich denke beim Thema Wohnungseinrichtung verhält es sich ein bisschen wie mit Kleidung. Man möchte ab und zu einmal etwas neues für das Auge und kann das ein oder andere in der Wohnung vielleicht so nicht mehr sehen. Natürlich kann man sich nicht einfach immer neue Möbel kaufen, wenn einem gerade etwas nicht passt. Eine Couch oder ein vergleichbares Möbelstück kostet jetzt nicht so wenig, dass man alle halbe Jahre die gesamte Wohnung neu einrichten bzw. umgestalten kann.

Soweit man erst einmal einen gewissen Einrichtungsstil gefunden hat, kann man auch Abwechslung in der Wohnung schaffen ohne dass man gleich alles neu kaufen muss. Ich denke da insbesondere an so kleine Dekoartikel, die man hin und wieder kaufen bzw. auch austauschen kann. In diesem Beitrag möchte ich 5 Artikel vorstellen, mit denen ihr im Handumdrehen etwas neues fürs Auge schafft, aber nicht gleich Unmengen an Geld ausgeben müsst - also eure Wohnung mit wenig Aufwand umgestalten könnt. Natürlich muss man nicht alles auf einmal austauschen, sondern kann auch immer nur an einer Stelle Änderungen vornehmen 😉

Kissen

Kissen, Anordnung,

Kissen eignen sich aus meiner Sicht perfekt dazu, um der Wohnung bzw. dem Sofa einen tollen Flair zu verpassen. Insbesondere kann man sich mit Kissen auf die entsprechenden Jahreszeiten einstimmen. So würde ich im Frühling eher helle pastellfarbene Kissen wählen, während ich im Herbst / Winter zu gedeckten Farben wie Dunkelrot, Dunkelgrau oder vielleicht auch Khaki raten würde. Kissen müssen auch nicht immer einfarbig sein und können durch ihr Muster auch noch etwas Bewegung ins Spiel bringen. Das Muster sollte aber nicht zu unruhig sein.

Tipp: Am besten kauft man sich einmal ein paar gute Kissen und kauft dann lediglich Kissenhüllen nach. Das spart Geld und auch Platz, denn so eine Kissenhülle kann man schneller verstauen, als ein komplettes Kissen.

Kissen, Wohnung umgestalten, gestalten wenig Aufwand, budget, wenig Geld

Kissenhülle Drew: LOLOI | Kissenhülle Lana: LOLOI | Kissenhülle Indi_LOLOI

Decken

Auch eine Wolldecke kann auf der Couch, Sessel oder einem Stuhl optisch etwas ausmachen. Insbesondere wenn die Decke mit der Farbe der Kissen abgestimmt ist, kann man einen harmonischen Eindruck erwecken. Damit zu den Kissen etwas Kontrast entsteht, würde ich im Frühling bei helleren Kissen eher zu etwas dunkleren Decken greifen. Im Winter dagegen würde ich wohl eher eine helle Farbe wählen. Auch hier gilt, die Decke muss nicht einfarbig sein. Soweit die Kissen aber schon ein Muster haben, würde ich persönlich aber wahrscheinlich eine einfarbige Decke wählen oder eben eine mit ähnlichem Muster.

Tipp: Ich persönlich würde nicht jedes Mal eine neue Decke kaufen. Ich würde sagen, dass man sich höchsten vier verschiedene Decken kaufen sollte und diese dann immer nach Lust und Laune austauscht und mit Kissen kombiniert. Ich persönlich würde eher auf dezente Decken setzen, so kann hinsichtlich der Harmonie mit den Kissen nichts schiefgehen.

Plaids, Wolldecken, Deko, Interior, Wohnung umgestalten, interior

Plaid Cusco: BIEDERLACK  | Woll-Plaid Basket: ELVANG | Woll-Plaid Throw: VERPAN

Vasen

Vasen sind nicht nur dazu geeignet als Gefäß für Blumen zu dienen, sie eignen sich vielmehr in der richtigen Form und Farbe perfekt als Dekoobjekte. Man kann Vasen z.B. in verschiedenen Größen kaufen und sie im Fensterbrett oder auch auf einem Sideboard gezielt anordnen. Ich persönlich kann mir gut vorstellen Vasen in dunkelgrau mit goldenen Vasen zu kombinieren. Dazu könnte man auch eine rosafarbene Vase stellen oder eben eine mit Marmormuster. Ich habe bei uns Zuhause eine rosafarbene, eine durchsichtige und eine beige Vase im Dreieck im Eingangsbereich aufgestellt.

Tipp: Kaufe Vasen in verschieden Farben und Größen, damit sie sich als Dekoobjekte anordnen lassen. Kaufe mindestens eine Vase, die dabei sofort ins Auge springt.

Vasen, Dekoobjekt, Deko, Interior, wenig Aufwand, Tipps, Ideen

Vase Mira: HOUSE DOCTOR Vase Effect: HOUSE DOCTOR  | Vase Ball: HOUSE DOCTOR

Bilder

Bilder oder auch Poster sind wohl der Klassiker unter den Dekoobjekten. Mit Bildern kann man so viel ausdrücken und sie sind aus meiner Sicht immer ein Eyecatcher im Raum. Ich habe schon immer Poster geliebt. Früher hatte ich eine ganze Wand voller Spice Girls Poster 🙂 Heute habe ich ein cooles Vogue Cover an der Wand hängen. Aktuell suche ich noch ein Bild für den Eingangsbereich. Ich konnte mich aber bisher noch nicht so richtig entscheiden, ob es ein Spruch, ein schwarz-weißes Bild oder auch ein farbiges Bild sein soll. Bilder kann man beliebig an der Wand anordnen. Man kann z.B. eine Bilderleiste kaufen und dort verschiedene Größen aneinanderreihen. Ich könnte mir auf so einer Bilderleiste auch gut vorstellen, alle Bilder in schwarz-weiß zu halten und nur ein einziges in Farbe dazwischen zu stellen.

Tipp: Damit es nicht so langweilig aussieht, kann man die Bilder in einer Art Muster mit verschieden Bildgrößen an der Wand anbringen. Man könnte z.B. ein großes in die Mitte hängen und etwas kleinere herum anordnen. Man kann auch mit den Farben einen gezielten Eindruck bewirken. Man könnte z.B. mehrere Bilder in Rottönen, schwarz-weiße Bilder und dann welche in Grüntönen in Reihen untereinander oder nebeneinander anordnen.

Poster, Bilder, Wohnung, Tipps, einrichten, umgestalten

Digitaldruck auf Acrylglas Stand-Out: C|CON | Gerahmter Digitaldruck Mickey: G&C INTERIORS | Gerahmter Fotodruck Audrey Hepburn: SONIC EDITIONS

Körbe

Körbe sind nicht nur ganz praktisch um ein paar Dinge darin zu verstauen, sondern können in der richtigen Farbe und dem richtigen Material als Deko dienen. Ich finde geflochtene Körbe immer sehr schön. Besonders neben der Couch stelle ich mir solch einen Korb sehr gut vor. Man kann dort ein paar Zeitschriften ablegen und eventuell auch die kuschelige Wolldecke verstauen wenn man sie gerade nicht benötigt. Wenn genug Platz ist, kann man sicherlich auch mehrere Korbgrößen miteinander anordnen. Ich persönlich finde auch die Papiertüten, die gerade so angesagt sind, ganz cool.

Körbe, basket, Papiertüten, deko, Wohnung, gestalten, dekorieren, Tipps

Korb-Set Graphic, 2-tlg.: HOUSE DOCTOR  | Aufbewahrungstüte Le sac en papier (2er-Set): BE-POLES | Aufbewahrungs-Papiersack ABC: TELLKIDDO | Korb-Set Fesh, 2-tlg.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sophie 30. April 2016 at 21:38

    Tolle Tipps! 🙂
    Da ich gerade am umziehen bin, gestalte ich sowieso auch alles um! 🙂 Hach, ich liebe Inspirationen und Ideen für sowas! 🙂

  • Reply Bianca 26. Juli 2017 at 20:44

    Ich bin auch gerade dabei das Wohnzimmer ein bisschen umzudekorieren. Bei Westwing habe ich schon viele schöne Dinge entdeckt. Aber warum müssen immer die Sachen, die ich so schön finde, so teuer sein?! Ich habe mir die Farben Grün, Schwarz und Gold ausgesucht und durch die vielen Grünpflanzen harmonieren die Farben total gut zusammen.
    Liebe Grüße Bianca von myandyourface

  • Leave a Reply