random, Sehenswert

ein Kurztrip nach Hamburg

28. September 2015

Vor drei Wochen waren wir in Hamburg. Die Stadt ist wirklich sehr schön, ich mag Städte mit Wasser und Brücken. Ich könnte mir unter Umständen auch vorstellen dort zu wohnen, aber es soll schon sehr teuer dort sein. Außerdem bin ich auch etwas unsicher wegen den ganzen Regenschauern, macht sowas depressiv?

Naja ich habe erst einmal klein angefangen und wir haben Hamburg über ein Wochenende besucht. Ich werde Hamburg definitiv wieder besuchen, die Bahnfahrt von Leipzig dauert auch nicht allzu lang.

Übernachtet haben wir für das Wochenende im "The Madison Hamburg". Wir waren zu viert und hatten daher ein ganz großes Zimmer, in welchem alle Platz hatten. Das Hotel liegt nur 5 Minuten von der Speicherstadt und dem "Hafen" entfernt. Auch sonst ist eigentlich alles zu Fuß zu erreichen. Ich fand das Hotel echt gut. Wir hatten eine Kochecke im Zimmer mit Nespresso Maschine. Jeden Tag wurde der Kaffee und auch der Tee aufgefüllt. Die Räume waren schön gestaltet. Ich habe es leider vergessen ein paar Bilder zu machen (See-No-Evil Monkey). Außerdem hatten wir auch zwei Flachbildschirme mit Sky Inklusive.

Wir sind Freitag Nachmittag angekommen und haben nach einer kurzen Verschnaufpause einen kleinen Spaziergang durch die Speicherstadt gemacht. Die ist wirklich etwas feines. Ich habe schon zu meinem Freund gesagt, in Hamburg würden wir bestimmt genug schöne Fotoecken finden.

Am Freitagabend haben wir Burger im "Block House" gegessen. Mein Freund hatte vor ein paar Monaten eine Doku über den Besitzer gesehen. Außer dass es dort ganz schön voll ist - wie wahrscheinlich in jedem Restaurant in Hamburg - war alles super dort. Die Burger haben ganz lecker geschmeckt. Ich habe meinen nicht ganz geschafft. Ich habe nach unserem Hamburgbesuch gesehen, dass wohl das "Atelier F" eine angesagte Adresse fürs Burger essen ist. Das werde ich dann das nächste Mal ausprobieren. Mir kommt gerade die Idee, dass wir ja nach unserem Examen im Dezember, Hamburg noch einmal einen Besuch abstatten könnten...

Am Samstag hat es ganz schön geregnet, aber ich war fast immer im trocknen, da ich mit der Schwester von meinem Freund ein bisschen shoppen war. Ich habe mich vorher schon auf COS gefreut und habe natürlich auch etwas gefunden. In & Other Stories war ich auch und habe eine neue Tasche gekauft. Nach all dem habe ich mich dann nicht mehr in den Zara Home Shop getraut :-).

Da es der erste Samstag im Monat war, hatte das Turmcafé der St. Jacobi Kirche auf. Dies ist mein "Geheimtipp" für euch. Man kann die ganze Stadt von oben anschauen. Klar kann man das auch vom Michel, aber der Ausblick vom Turmcafé ist etwas günstiger und eben auch aus einer anderen Perspektive. Man kann von dort z.B. sehr gut die Binnenalster sehen, die man von Michel fast gar nicht sieht. Außerdem gibt es noch gegen ein geringes Entgelt selbstgebackenen Kuchen. Das Café ist ganz einfach gehalten, man sollte also nix "luxuriöses" erwarten. Zum Ausblick hatten wir den Tag unsere persönliche Reiseleiterin. Eine ältere Dame hat mir während des gesamten Rundgangs viele Ecken von Hamburg erläutert - einfach perfekt.

Sonntag sind wir dann auch auf den Michel gestiegen. Mein Freund und seine Schwester sind die gesamten Treppen hoch gelaufen, ich bin dann mit ihm die Treppen wieder runter gelaufen. Der Ausblick vom Michel hat natürlich auch etwas. Im Dunkeln ist es bestimmt auch ganz cool, aber da kostet der Aufstieg auch mehr. An dem Tag als wir oben waren, war es ganz schön windig. Es haben sehr viele Fotos durch die Absperrung mit ihrem Handy gemacht. Ich habe das Handy ehrlich gesagt schon immer runterfallen sehen 🙂 Ich würde mein Handy da nicht rausholen, eine falsche Bewegung und schwups lernt es fliegen.

Am Sonntag Abend sind wir dann noch ins Miniatur Wunderland gegangen. Faszinierend wie man alles mit so kleinen Figuren zum "Leben" erwecken kann. Ich finde das Museum ist ebenfalls einen Besuch wert. Auch Hamburg kann man als Miniatur bewundern - was ich ganz lustig fand. Außerdem haben wir auch einen Jahrmarkt gesehen, der uns merkwürdig bekannt vorkam. Da wir uns in Mitteldeutschland befanden konnte es nur der "Eislebener Wiesenmarkt" sein. Ich war zwar schon ein paar Jahre nicht mehr dort, aber war früher "Stammgast". Es war eben ein kleines Highlight in so einer Kleinstadt 🙂

Am Montag hieß es leider schon wieder "Tschüss Hamburg". Da wir aber late checkout hatten, konnten wir noch bis Nachmittags bleiben. Mein Freund und ich haben in der Speicherstadt dann noch schnell die Outfitbilder, die ich euch vorletzen Donnerstag gezeigt habe, fotografiert. Dann ging es auf den Heimweg und der war weniger erfreulich. Unser Wagen, in dem unsere Sitzplätze reserviert waren, wurde abgekoppelt und wir hatten alle keinen Sitzplatz. Bis Berlin durften wir es uns dann auf dem Fussboden der Deutschen Bahn und natürlich vor dem WC gemütlich machen - Bahnfart deluxe eben. Das war echt blöd und ich habe mich ein wenig geärgert, dass ich wieder mit der Bahn gefahren bin. Eine Fahrt geht gut, aber bei 2 hat man schon schlechte Karten.

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply christinefromvienna 28. September 2015 at 19:34

    Sehr schöne Bilder! Ich hoffe auch bald mal nach Hamburg zu kommen 🙂

  • Reply Vita 28. September 2015 at 21:52

    Ich war auch erst letzten Monat in Hamburg 🙂 Dabei habe ich ein Pärchen aus meiner alten Stufe besucht. Es war tatsächlich so super Wetter, die Sonne schien den ganzen Tag und man konnte in kurzen Hosen rumlaufen.
    Tatsächlich könnte ich mir auch vorstellen dort zu leben, aber mittlerweile haben Köln und ich uns auch wirklich gut angefreundet, sodass es mir wohl schwerfallen würde wegzuziehen!

  • Reply Mai 29. September 2015 at 3:01

    Ich mag Hamburg sooo gerne – die Stadt ist definitiv immer wieder einen Besuch wert.
    Und deine Fotos sind toll geworden, wunderschöne Impressionen!

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle & Sand

  • Reply Chiara 29. September 2015 at 21:26

    Hallo meine Liebe, ich bin soeben auf deinen Blog gestoßen und mir gefällt dieser ausgesprochen gut!
    Toller und Informativer Post ich liebe Hamburg – und werde von nun an regelmäßig bei dir vorbeischauen und freue mich schon auf updates!
    Schöne Grüße
    Chiara von modemood.blogspot.de

    Hier geht es zu meinem neusten Post: http://modemood.blogspot.nl/2015/09/meine-lieben-ich-melde-mich-mal-wieder.html

  • Reply Steffi 3. Oktober 2015 at 10:52

    Hamburg ist so eine wundervolle Stadt, eine meiner Lieblingsstädte und ich freue mich schon wie ein kleines Kind wenn ich im November noch mal hin darf 🙂
    Super schöne Bilder. Die wecken mein Reisefieber.
    Liebste Grüße
    Steffi
    http://steffi-worthreading.blogspot.de

  • Reply travel guide – auf was achte ich bei der Hotelauswahl | clarabour.de 6. Januar 2017 at 8:42

    […] In Hamburg waren wir im letzten Jahr im Madison Hotel. Man konnte die Stadt schnell zu Fuß erreichen, hatte den Michel und den Hafen praktisch vor der Haustür und dazu gab es kostenloses Wlan und auch super lecker Frühstück. Leider habe ich es ein bisschen vergessen Bilder von dem Zimmer zu machen. Impressionen von unserem Aufenthalt im Hamburg findet ihr aber hier. […]

  • Leave a Reply