random

#NOMONOLOGUE – Vorurteile

30. Juni 2015

vorurteile

Dieses Mal geht es in der No Monologue Reihe um das Thema Vorurteile und ich bin mit dabei.

Ich denke Vorurteile hat so ziemlich jeder Mensch. Es ist nicht etwas, was man entweder hat oder nicht, sondern aus meiner Sicht vielmehr etwas, was man zum Teil abstellen kann.

Wenn man das Wort "Vorurteil" hört, hat dies immer gleich einen negativen Beigeschmack. Ich persönlich denke aber, dass Vorurteile nicht immer schlecht sind. Ich würde sie auch als eine Art Schutzmechanismus des Körpers ansehen. Es gibt z.B. bestimmte Menschen mit denen man nichts zu tun haben möchte oder auch nicht sollte. Auch dies ist natürlich ein Vorurteil - ich weiß - aber ganz ehrlich, ich nehme dies gern in Kauf. Manchmal sollte man doch auf sein Bauchgefühl hören, auch wenn man den Menschen nicht persönlich kennt.

Dies soll aber nicht heißen, dass ich es als durchweg positiv ansehe Vorurteile zu haben, aber irgendwie begleiten sie einen doch immer im Leben, egal ob im Internet, in der Uni, auf der Arbeit oder auch in der Straßenbahn.

Wenn man das Wort "Vorurteil" einmal auseinander nimmt, dann bedeutet es, etwas zu verurteilen bevor man es kennt oder kennen lernt. Wikipedia definiert es so:

"Alltagssprachlich ist ein Vorurteil ein vorab wertendes Urteil, das eine Handlung leitet und in diesem Sinne endgültig ist. Es ist eine meist wenig reflektierte Meinung – ohne verstandesgemäße Würdigung aller relevanten Eigenschaften eines Sachverhaltes oder einer Person. Anders als ein Urteil ist das wertende Vorurteil für den, der es hat, häufig Ausgangspunkt für motivgesteuerte Handlungen, manchmal zweckdienlich, ein andermal zweckwidrig." 

(Seite „Vorurteil“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 5. Juni 2015, 06:59 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Vorurteil&oldid=142807343 (Abgerufen: 26. Juni 2015, 17:04 UTC))

In bestimmten Bereichen kann man sehr gut über Vorurteile diskutieren. So würde ich zumindest behaupten, dass "Fleischesser" Vorurteile gegenüber Vegetariern haben und andersherum genauso. Ich denke gerade in diesem Bereich sollte es eigentlich heißen "Leben und Leben lassen". Egal welcher "Fraktion" man angehört, man wird dadurch nicht zu einem schlechten Menschen.

Genauso wenig ist man als Blogger, insbesondere als Modeblogger, eingebildet oder überheblich und vor allem nicht dumm. Natürlich muss ich aber auch hier zugeben, dass es immer Ausnahmen gibt. Aber von solchen Ausnahmen auf die Allgemeinheit zu schließen, ist ein ziemlich begrenztes Denken.

Aber gerade weil Vorurteile in so vielen Bereichen bestehen, hält man sich vielleicht auch mit der ein oder anderen Aussage zurück. So erzählen viele nicht der ganzen Welt, dass sie bloggen - weil sie gerade keine Lust auf komische Fragen und komische Blicke haben. Ganz ehrlich? - es gibt noch zu viele Menschen, die nichts mit bloggen anfangen können, die komisch darüber denken, es unseriös finden und im heutigen Zeitalter nicht angekommen sind. Insbesondere in dieser Hinsicht merkt man ganz besonders, dass Vorurteile auch zu einer "Ausgrenzung" führen können und dass sich Vorurteile meistens auf bestimmte Personen oder Personengruppen beziehen.

Die Frage ist nur, kann man wirklich etwas an Vorurteilen ändern? Würde dies nicht einen gesamten Gesellschaftswandel voraussetzen? Was denkt ihr über Vorurteile?

Weitere wunderbare Gedanken zum Thema Vorurteile findet ihr auf den nachfolgend teilnehmenden Blogs.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Vorurteile - jeder hat sie - Lexasleben 1. Juli 2015 at 9:46

    […] Märzmädchen / 27.6 maxie-renée / 28.6 Lionheart Memories / 29.6 Himmelsblau / 30.6 Clarabour / 1.07 Umecken / 2.07 Helmut Webdings / 3.07 Herzensglück / 4.07 Zuckerschlecken / 5.07 […]

  • Reply Paula 7. Juli 2015 at 20:14

    Hallo liebe clarabour,

    ich finde deinen Blog wirklich uninteressant. Du präsentierst immer die gleichen Looks von den 10 Pieces, die Du besitzt. Ich würde mir persönlich mehr Abwechslung wünschen. Vllt. einen #nomonologue über die gleichgeschlechtliche Ehe oder die Griechenlandkrise mit den dazu passenden Looks.

    Dein Layout ist ganz nett.

    HDGDL Paula

    P.S.: Weiterhin viel Erfolg im Jurastudium. Bei deiner schlechten Grammatik / Rechtschreibung kannst Du es gebrauchen.

    Ich verfolge dennoch weiterhin gespannt deinen Blog.

  • Leave a Reply