random, Sehenswert

Ich verstehe die Welt nicht

12. Januar 2015

Zitat Frieden

Nein ich verstehe sie wirklich nicht.

Ich spiele schon sehr lange mit dem Gedanken diesen Beitrag zu verfassen. Immer wieder denke ich darüber nach, wie unsere Welt so geworden ist wie sie ist? Warum wir Menschen so sind? Warum wir Menschen uns gegenseitig schlagen, anspucken uns hassen und bis zum äußersten gehen und uns sogar umbringen. Was ist falsch gelaufen? Warum können wir nicht einfach friedlich miteinander umgehen? Warum müssen wir uns wegen verschiedenen Religionsansichten bekriegen? Warum muss immer ein Land oder ein Mensch stärker sein als der andere? Warum stehen jeden Monat so viele Personen vor dem Richter und müssen für Diebstahl, Raub, Vergewaltigung, Totschlag und Mord usw. verurteilt werden?

Ist es nicht einfach nur schlimm, dass es überall auf der Welt Menschen gibt die an Armut leiden? Die sich nicht selbst helfen können, weil sie keine Medikamente haben, weil sie kein Geld haben? Menschen die auf der Straße leben. Wieso ist das so - kann mir jemand das bitte erklären?

Ich will es verstehen, aber ich kann es nicht. Für mich ist es einfach zu schwer zu verstehen, warum sich zwei Menschen aufgrund verschiedener Religion hassen. Warum wir Kriege führen? Warum wir überwacht werden? Und am Ende doch alles nichts hilft? Warum wir schlimme Ereignisse nehmen um davon wieder zu profitieren?

Sind wir als Menschheit dazu verdammt uns einfach selbst auszulöschen? In welche Richtung soll es mit unserer Welt noch gehen? Ich habe das Gefühl das wir jeden Tag einfach nur einen Schritt mehr in Richtung Abgrund machen.

Ich will ehrlich sein - ich habe echt Schiss davor, dass wir in unserer Generation noch einen weiteren Weltkrieg erleben. Der Magen dreht sich mir um, wenn ich daran denke. Die letzten zwei Weltkriege sind noch nicht übermäßig lange her und sie sitzen noch in den Knochen unserer Großeltern. Soll es bei uns alles gleich laufen?

Noch einmal warum führen wir Kriege gegeneinander und leben immer im ständigen Misstrauen. Was haben du oder ich getan, damit jeder unserer Schritte überwacht wird?

Ps: Wie oben bereits gesagt, ich denke schon sehr lange darüber nach den Beitrag zu schreiben. Die aktuellen Geschehnisse in Paris habe mir meine Gedanken nur wieder verstärkt ins Gedächtnis gerufen. 

Weitere schwarze Tage der Menschheit die in unsere Geschichte eingehen.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Claudia 12. Januar 2015 at 13:36

    Ist die Welt wirklich so geworden? Oder war sie nicht schon immer so? Die Geschichte der Menschheit ist geprägt von Krieg, Mord, Totschlag, Lüge und Betrug. Und auch von Zusammenhalt, Liebe, Humanität, zwei Seiten der Medaille, die die Aufschrift „Natur des Menschen“ trägt.

    Das größte Problem ist die Angst. Mit ihr kann der Mensch nicht umgehen. Wo er unsicher ist, will er sich Sicherheiten schaffen, und so absurd es scheint, auch ein Feindbild bietet Sicherheit, nämlich die, zu wissen wo das Böse, das Schlechte lauert und damit zu wissen, wen es zu bekämpfen gilt. Das ist dumm, aber ließ sich quasi schon immer beobachten. Die Hexen, die Juden, jetzt die Muslime. Auch die Überwachung entspringt diesrm Sicherheitsbedürfnis, doch halte ich mich da eher an Benjamin Franklin, der sagte wer Freiheit aufgebe, um Sicherheit zu gewinnen, werde am Ende beides verlieren. Wobei der Mensch nicht wirklich frei ist, er ist Gefangener seines eingeschränkten Horizonts, seiner Vorurteile und Denkmuster.

  • Reply TanjasBunteWelt 12. Januar 2015 at 13:40

    Ein gutes und heikles Thema zugleich.
    Das ist eben das was uns von den Tieren unterscheidet und uns eigentlich sogar schlechter macht – Neid, Hass, Missgunst, …..
    Früher gab es das Gleich im FAST selben Umfang, nur waren die Medien noch nicht so wie jetzt. Es gab sie kaum und eine weltweite Vernetzung und Berichterstattung nicht möglich. Die Technik hat es uns erst ermöglicht in andere Länder und Kontinente „einzufallen“ und die Waffen tun ihr übriges. Ich habe einmal eine Diskussionsrunde gesehen, da hat einer ganz treffend gesagt – ALLES hat eigentlich im Grund nur mit Geld, Macht und der Gier danach zu tun! Und das ist es was uns Menschen leider zu den schlechteren „Tieren“ macht.
    Nicht alle sind so, Gott sei Dank, denn es gibt sehr viele „gute“ Menschen auf der Welt, die dagegen ankämpfen, und das nicht mit Waffen 😉
    Traurig macht es immer wieder die ganzen negativen Meldungen, Kopfschütteln über die Ignoranz und zornig über die unnötige Gewaltbereitschaft und den Hasse der Menschen.
    Dieses Thema könnte man so lange ausreizen und darüber diskutieren, doch letztendlich kommen wir immer wieder zum Anfang – Unverständnis weshalb, warum, wieso 🙁
    Liebe Grüße

  • Reply Klaus 12. Januar 2015 at 16:52

    So gerne ich es würde: Deine Sorgen halte ich überhaupt nicht für unbegründet. Wenn du eine zeitlang sehenden Auges die politische und gesellschaftliche Lage beobachtest, ein paar Schritte zurücktrittst und beobachtest, wird es dir sicher auch irgendwann bewusst. Frieden ist nicht gewünscht.

    Weil Frieden und „heile Welt“ zu einer Überbevölkerung sorgen würden. Die Welt geriete an die Grenzen ihrer Ressourcen und es gibt Wirtschaftsinteressen, die dem gegenüberstehen. Die zwischenmenschlichen, religiösen und kulturellen Auseinandersetzungen werden geschürt. Überwachung zum Schutz der Bürger ist nicht, als was man es ausgibt. Vielmehr ist die Überwachung die Installation viel schlimmerer Maßnahmen.

    In einem „sanften“ Übergang werden die Menschen zu Plastikgeld, Chipping und vielem anderen getrieben. In dem man ihnen weiß macht, es passiere zu ihrem Schutz, wo die ganze Welt so gefährlich ist, lassen die Menschen dies zu. Doch spiele diesen Gedanken einfach mal fort. Was ist, wenn Chipping nicht mehr dem Schutz dient, sondern Chips mit Zyankali gefüllt werden. Begeht man ein Verbrechen, wird eine Kapsel zerbrochen. Nee, kein Witz, keine Spinnerei. Auf Zyankali-Chips gibt es Patente. Wenn du nur noch mit Plastikgeld zahlen kannst oder über einen Chip – was machst du, wenn der Chip ausgeschaltet wird?

    Hast du das Gefühl, dass die Regierungen für Menschenrechte einstehen? Für Freiheit? Für Nächstenliebe?

    Es ist keine Frage, ob der 3. Weltkrieg kommt. Nur die Frage, wann es soweit sein wird. Ich befürchte, dass wir nicht mehr lange darauf warten müssen.

    Klaus

  • Reply Schweigen | clarabour.de 15. November 2015 at 11:45

    […] Menschen antreibt, kann ich nicht sagen und nicht verstehen. Ich habe in meinen Beitrag „Ich verstehe die Welt nicht“ auch schon einmal versucht meine Gedanken aufzuschreiben. Die Welt ist, würde ich sagen, […]

  • Leave a Reply