favorites of the week

2014 in 5 days #favorites of the year

30. Dezember 2014

favorites of the year 2014

traurig: Zum Ende des Jahres bin ich noch einmal ein bisschen traurig, denn ich habe meinen wunderbaren Handschuh von Zara verloren - ja genau den karierten. Ich habe keine Ahnung wie das passiert ist. ich verliere sonst wirklich nie etwas oder lasse irgendwo etwas liegen. Ich habe im Gericht jetzt aber schon ein paar Mal nachgefragt und mein Handschuh ist nicht mehr aufgetaucht. Ich überlege die ganze Zeit wo ich ihn verloren haben könnte, aber irgendwie komme ich zu keinem richtigen Ergebnis. Er ist jetzt einfach weg - wirklich schade.

Abschluss: Anfang des Jahres habe ich noch meine mündliche Prüfung absolviert und habe somit mein Studium abgeschlossen. Es war ein langer anstrengender Weg bis zum Ende des Studiums und ich war wirklich froh, dass im Februar alles vorbei war.

Anfang: Im Mai hat mein Referendariat angefangen und ich musste mich erst einmal wieder daran gewöhnen jeden Tag irgendwo hinzugehen. Im Studium habe ich mehr Selbststudium betrieben und war demnach mehr zu Hause. Weniger Jura ist es mit dem Referendariat auch nicht geworden, sodass ich wirklich nur zwischen Februar und Anfang Mai einmal Jura-Freie-Zone hatte.

Führerschein: Die Zeit nach dem Studium blieb natürlich nicht ungenutzt - nein ich habe vielmehr im Februar endlich meinen Führerschein angefangen und dann im Juli ebenfalls erfolgreich abgeschlossen. Ich dachte mir mit 26 kann man ja mal so langsam einen Führerschein besitzen 🙂

gehört: Habe ich dieses Jahr fast alle Teile der David Hunter Reihe von Simon Beckett.

gelesen: Kein einziges Buch habe ich dieses Jahr zu Ende gelesen. Alles ist nur angefangen. Momentan versuche ich "It" von Alexa Chung  und "Der Fledermausmann" von Jo Nesbø fertig zu lesen. Weitere Bücher stehen auf meiner Liste.

Serien: Habe ich dieses Jahr auch wieder viele geschaut. Besonders gut haben mir die vierte Staffel von Homeland und die erste Staffel von Gotham gefallen. Am Anfang des Jahres habe ich angefangen Supernatural zu schauen, mittlerweile bin ich bei der achten Staffel angekommen. Ach ja und Hemlock Grove habe ich auch noch geschaut - beide Staffeln sind empfehlenswert. Nachdem ich meine favorite of the week Posts durchgeklickt habe ist mir aufgefallen, dass ich dieses Jahr auch die zweite Staffel Hannibal geschaut habe. Das ist nur irgendwie so wahnsinnig lang her, dass ich es fast vergessen hätte. Die Staffel war natürlich perfekt. Und mir ist auch aufgefallen, dass ich die komplette Serie "Prison Break" dieses Jahr geschaut habe - man merkt schon es waren einfach zu viele 🙂

Rund ums Bloggen: Dieses Jahr habe ich 6 Beiträge geschrieben, die sich Rund um das Bloggen drehen. So habe ich zum Beispiel im Juni ein "Header Tutorial" für euch vorbereitet, im Juli habe ich erklärt wie ihr euer Impressum vor Suchmaschinen schützt und im September habe ich euch erläutert wie ihr von Blogspot zu WordPress umziehen könnt ohne dabei eine Ausfallzeit zu haben.

aufregende Blogbeiträge: Der Blogbeitrag  "YOU NEED TO KNOW" von Maddie (dariadaria.com) und der Blogbeitrag "... ich finde keine Worte..." von Ann-Christin (fashion-kitchen.com) sind mir dieses Jahr besonders im Gedächtnis geblieben.

Reise: Dieses Jahr habe ich zwei wunderschöne Städte besucht, nämlich Prag und Stockholm. Ein paar Impressionen von Prag findet ihr hier & hier und meine Beiträge über Stockholm gibt es hier.

Werbung: Den Werbespot von Häagen-Dazs fand ich dieses Jahr am coolsten.


Schnäppchen Freitag: Ich war dieses Jahr beim Schnäppchen Freitag von Patricia (Cheaperia.de) mit dabei. Zu meinen Schnäppchen gelangt ihr hier.

neues Template: Ich habe in diesem Jahr ein neues Template für meinen Blog gekauft und muss sagen, dass ich mit dem Template wirklich sehr zufrieden bin - auch wenn man es hier und da des Öfteren antrifft.

Kooperationen: Dieses Jahr hatte ich auch wieder viele schöne Kooperationen mit verschiedenen Firmen. Vielen Dank für dieses Möglichkeit!

neues Jahr: Ganz ehrlich? Ich habe absolut keine Lust auf das neue Jahr, denn das neue Jahr bringt wieder viel lernen mit sich. Ich versuche es noch etwas zu verdrängen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply