favorites of the week

favorites of the week / of 2013

29. Dezember 2013

Ich dachte ich nutze den letzten Sonntagspost gleich für einen kleinen Jahresrückblick. 2013 war überwiegend mit viel Stress, lernen und wenig Freizeit verbunden. Wahrscheinlich kommt es mir deshalb auch noch wie gestern vor, als wir das Jahr 2013 begrüßt haben. Ich kann es noch gar nicht richtig glauben, dass schon wieder ein ganzes Jahr vorbei sein soll. Es ist zwar irgendwie viel passiert, aber trotzdem verging die Zeit rasend schnell. Vor einem Jahr an Silvester habe ich noch gehofft, dass im Jahr 2013 alles gut geht und wir unser Examen bestehen. Ein Jahr später haben wir nun unsere Ergebnisse und es ist fast alles geschafft. Aber eins steht zum Abschluss noch aus - die mündliche Prüfung. Die findet dann im Jahr 2014 statt und ich kann euch sagen, dass ich sehr hoffe, dass 2014 etwas ruhiger wird. Ich habe schon bestimmte Pläne für 2014 z.B. eine neue Wohnung, eventuell auch ein Haustier und das wichtigste ist Urlaub.

Urlaub: Den hätte ich dieses Jahr wirklich gut gebrauchen können, doch die Zeit war nicht da. Kaum war man mit der einen Sache fertig, stand schon die nächste Prüfung an. An Freizeit war nicht viel zu denken. 2014 soll es dann aber doch mal wieder in den Urlaub gehen. Wohin? Momentan habe ich dahingehend noch keine Ahnung. In meinem Post "traveling" hatte ich schon ein paar Städte genannt, die ich gerne einmal bereisen würde. Aber soll ich euch etwas verraten, am aller liebsten würde ich gern wieder ... na? Natürlich nach New York. Wenn es doch nicht nur so teuer wäre... Naja vielleicht ergibt sich ja noch etwas 🙂

gelernt: Ich kann selbst nicht glauben wie viel Dinge ich mir dieses Jahr in mein Gehirn "gepresst" habe. Ich bin eigentlich täglich 7 Uhr aufgestanden (ja auch Samstags und Sonntags) und spätestens ab 8 Uhr ging es dann los - lesen bis zum umfallen. Ich kann euch versichern es würden viele Meter an Papier zusammen kommen, wenn man all das was ich gelesen habe zusammen kleben würde. Und ich kann euch auch versichern, es ist einfach nur tierisch nervig jeden Tag zu lernen. Man bin ich froh, dass das erst einmal bald vorbei und etwas Pause angesagt ist.

Aber ich habe nicht nur Jura gelernt, sondern auch noch ein paar andere interessante Dinge erfahren. So z.B. dass wenn Schafe auf dem Rücken liegen, diese auch in dieser Position liegen bleiben und sich nicht von selbst wieder drehen können. Oder auch das der Lachs erst seine Farbe durch bestimmtes Futter erhält - irgendwie verrückt oder? Beziehungsweise, dass ein Weißkopfseeadler ertrinken kann, wenn er einen zu großen Fisch fangen will, weil er wegen dem Beuteinstinkt seine Fänge nicht öffnen kann.

Blog: Dieses Jahr bin ich wieder zu WordPress zurückgekehrt und habe die Gelegenheit gleich genutzt um ein neues Template zu gestalten. Außerdem haben sich aufgrund des Blogs ein paar Möglichkeiten eröffnet für die ich wirklich dankbar bin. Ich hoffe jedenfalls, dass ich meinen Blog noch etwas weiter voranbringen kann und bin sehr dankbar für jeden Leser und jeden eurer Kommentare. Ihr könnt mir glauben, ich würde sehr gern z.B. mehr Outfitspost veröffentlichen, aber da sind wir wieder bei dem Zeitproblem...

Read more button: Der "Read more" Button scheint in der Bloggerwelt verschieden aufgenommen zu werden. Also raus damit. Was haltet ihr davon?

so ist das manchmal: Wenn man bestimmte Sachen möchte, dann kauft man sich diese eben auch gleich. So habe ich mir z.B. diese Schuhe von Mango zum vollen Preis gekauft und auch der karamellfarbene Mantel vom letzten Outfitpost wurde für 79,99 EUR erworben. Das Leben ist manchmal schon gemein. Die Schuhe von Mango sind jetzt von 89,99 EUR auf 44,99 EUR runtergesetzt... Aber ich wollte sie eben haben - nicht gestern, sondern schon vor zwei Wochen.

entsetzt: Ich versuche mich eigentlich immer aus dem ganzen "Lästerkram" in der Bloggerwelt herauszuhalten, aber ich finde es doch schade, dass es anscheinend manche Blogger gibt, die sich Sachen nur für einen Outfitpost bestellen und dann ernsthaft mit dem Gedanken spielen die Kleidung zurückzusenden bzw. dies tatsächlich auch so machen. Also meine Sachen die ich zeige, sind tatsächlich meine Sachen 🙂 Ich wünsche mir wieder etwas mehr "Wirklichkeit".

Drama: Also es gab dieses Jahr natürlich viel schlimmere Dramen (das was in der Welt jeden Tag passiert kann ja wohl nichts toppen) aber mein kleines persönliches Drama war die Abschaltung des Google Readers.

Songs 2013: Dan Wilson- "Sugar" ( habe ich bei Californication entdeckt und gleich geliebt); Album "The 1975" von The 1975; Album "Hush" von The Limousines und natürlich auch alle andren, die ich in den favorites of the week Posts genannt habe.

Geschenk: Das beste Geschenk in diesem Jahr war wohl das Kochbuch "New York - Die Kultrezepte".

ausgegeben: Ich habe das meiste Geld dieses Jahr (zumindest gefühlt) für Unikram (Gesetzestexte usw.) ausgegeben. Irgendwie doof...

Leere: So und nun ist mein letzter Sonntagspost und der Jahresrückblick zu Ende. Mehr fällt mir gerade nicht ein :-). Mir fallen nach diesem Post bestimmt noch tausende Dinge ein, die ich noch schreiben wollte...

Guten Rutsch: Damit ich das wenigstens nicht vergesse - ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Evi 29. Dezember 2013 at 21:06

    Dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr! 🙂

    Das Kochbuch habe ich auch dieses Jahr geschenkt bekommen und ich liebe es jetzt schon! 🙂

    Liebe Grüße,
    Evi

  • Leave a Reply